Informationen für die Eltern - FAQ

Beurlaubung
Die Beurlaubung von SchülerInnen bis zu zwei Tagen erfolgt durch die Klassenleitung.

Beurlaubungen von drei Tagen bis zu vier Wochen und vor und im Anschluss an Ferien (hier auch bei weniger als drei Tagen) erteilt die Schulleitung im Einvernehmen mit der Klassenleitung. Diese Anträge sind spätestens zwei Woche vor Beginn in schriftlicher Form bei der Schulleitung zu stellen.

Unfall
In der Schule, auf dem Schulweg und bei besonderen schulischen Veranstaltungen (z.B. Klassenfahrt) ist Ihr Kind gegen die Folgen eines Unfalls versichert. War ein Arztbesuch erforderlich, müssen Sie unverzüglich eine Unfallmeldung ausfüllen, die von der Schule weitergeleitet wird.

Schulweg
Ihr Kind sollte den Schulweg alleine und zu Fuß bewältigen. Aus sicherheitsrelevanten Gründen bitten wir Sie, Ihr Kind erst mit dem Bestehen der Radfahrprüfung mit dem Rad zur Schule zu lassen. Wenn Sie Ihr Kind mit dem Auto zu Schule bringen, kommen Sie bitte rechtzeitig, parken Sie ohne den Verkehr zu behindern an der Hauptstraße. Lassen Sie ihr Kind ausschließlich zur Gehwegseite/Beifahrerseite aussteigen. Beachten Sie bitte, dass in der Schulstraße und in der Gartenstraße absolutes Park- und Halteverbot gilt. Zudem sind die Parkplätze an der Schule dem Personal vorbehalten.

Gemeinsames Frühstück
Vor der ersten großen Pause frühstücken wir gemeinsam und in Ruhe im Klassenraum. Bitte geben Sie ein gesundes Frühstück und Getränke in einer auslaufsicheren Trinkflasche mit.

Schulranzen
Um das Gewicht des Schulranzens so gering wie möglich zu halten, bieten wir den Schülerinnen und Schülern Fächer in den Klassenräumen an. In diesen können die verschiedenen Unterrichtsmaterialien aufbewahrt werden, so dass nur zu den Hausaufgaben benötigtes Material im Ranzen transportiert werden muss. Bitte sehen Sie anfangs täglich, später wöchentlich gemeinsam mit Ihrem Kind dessen Ranzen durch. Ordnen Sie Mappen und füllen Sie gegebenenfalls fehlendes Arbeitsmaterial auf. Bitte geben Sie Ihrem Kind kein Handy, keine Plüschtiere, keine Spielzeuge etc. mit in die Schule.

Lehrmittel
Es besteht die Möglichkeit an der Schulbuchausleihe teilzunehmen. Informationen dazu erhalten sie gesondert.

Hausaufgaben
Bitte üben Sie täglich Kopfrechnen und Lesen mit Ihrem Kind. Hausaufgaben dienen der Übung und Festigung des Unterrichtsstoffes und sollten in Klasse 1 und 2 dreißig Minuten, bzw. in Klasse 3 und 4 sechzig Minuten nicht überschreiten. Sollte es bei der Bearbeitung Schwierigkeiten geben, informieren Sie bitte die Lehrkräfte über das Hausaufgabenheft. Bitte überprüfen Sie dieses regelmäßig und unterschreiben Sie wöchentlich.

Fundsachen
Gegenstände, die Ihr Kind in der Schule verloren hat, können in der Fundkiste im Untergeschoss abgeholt werden. Die Fundkiste wird immer zu Beginn jeder Ferien geleert und an die Altkleidersammlung weitergegeben.

Elternabende, Elternsprechtage, Elterngespräche
Im Laufe des Schuljahres finden regelmäßig Elternabende statt, die von der Elternvertretung in Absprache mit der Klassenleitung einberufen werden.

Ihre regelmäßige Teilnahme ist für unsere Arbeit wichtig.

Es finden regelmäßig zwei Elternsprechtage pro Schuljahr statt (meist im Dezember/Januar und nach den Osterferien (optional)), an denen die Möglichkeit besteht, die Lehrkräfte der Schule zu sprechen.

Bei Bedarf stehen die Lehrkräfte auch außerhalb des Sprechtages zur Verfügung. Bitte vereinbaren Sie Gesprächstermine z. B. über das Mitteilungsheft oder einen Telefonanruf.

Förderverein 
Der Förderverein der Grundschule Borod unterstützt materielle, ideell und durch persönlichen Einsatz die Aktivitäten der Schule. Die Initiative wird von der Schule sehr begrüßt, da sie den Kindern im Schulalltag zu Gute kommt. Mitgliedsanträge erhalten Sie im Sekretariat, bei den Vorstandsmitgliedern des Fördervereins und auf Nachfrage bei den Lehrkräften.

Kopiergeld
Zusätzliches Arbeitsmaterial wird in Form von Kopien zur Verfügung gestellt. Das Kopiergeld in Höhe von 5 € wird von den jeweiligen Klassenlehrern zu Beginn eines jeden Schuljahres eingesammelt.

Ferien
Zur Erleichterung Ihrer Urlaubsplanung sind die Ferientermine in Rheinland-Pfalz langfristig festgeschrieben.

Die Termine sind im Internet unter
www.schulferien.org/Rheinland-Pfalz/rheinland-pfalz.html
einzusehen.

Beachten Sie bitte, dass nur am letzten Schultag vor den Sommerferien, sowie am Tag der Zeugnisausgabe Ende Januar der Unterricht für alle Klassen bereits um 12.00 Uhr endet.

Die Verteilung der beweglichen Ferientage an unserer Schule werden Ihnen in dem allgemeinen Brief zum Schuljahresbeginn mitgeteilt.

Unterrichtsausfall bei extremen Witterungsverhältnissen
Extreme Witterungsverhältnisse, wie z.B. Straßenglätte, Schneeverwehungen, Hochwasser und Sturm können zur Folge haben, dass SchülerInnen die Schule nicht erreichen können.

Wenn der Unterricht ausfallen sollte, wird dies so früh wie möglich über die klasseninternen Telefonketten bekannt gegeben. Falls jedoch eine unzumutbare Gefährdung Ihres Kindes durch extreme Witterungsverhältnisse auf dem Schulweg befürchten, können Sie es auch von sich aus zu Hause lassen.

Wenn der Bus nicht kommt, sollte Ihr Kind nicht zur Schule gebracht werden. Es kann nach Hause gehen, wenn der Bus nach 15 Minuten Verspätung noch nicht eingetroffen ist.