Schulportrait

Gemeinsame Ganztagsschule: Schulkinder des Schulbezirks der Grundschule Mosaik Borod können das Ganztagsangebot der Otfried-Preussler-Grundschule Roßbach nutzen.

Unterrichtsorganisation: Im ersten Schuljahr werden die Kinder noch nicht nach einem festen Stundenplan unterrichtet. Die meisten Stunden werden von der Klassenlehrerin abgedeckt, die für die Kinder und auch für Sie die Ansprechperson ist. Ziel ist es, die Aufmerksamkeitsspanne im ersten Schuljahr schrittweise auf 50 Minuten zu erhöhen, so dass anschließend nach einem festen Stundenplan unterrichtet werden kann.

Wie wir miteinander umgehen: Eltern sollten bei Fragen oder Konflikten, die Ihre Kinder betreffen, immer direkt mit der Klassenlehrerin eine Lösung suchen. Für Probleme, die mehrere Kinder aus der Klasse betreffen, ist dann die Klassenelternsprecherin/der Klassenelternsprecher Ansprechpartner. Im Laufe des Schuljahres finden Elternsprechtage statt, bei denen Eltern sich mit den Lehrern austauschen können. Noten sind im ersten und zweiten Schuljahr noch kein Thema. Trotzdem werden von Anfang an kleine Überprüfungen geschrieben, die Auskunft über das Leistungsniveau Ihres Kindes geben. Sie helfen, auftretende Schwierigkeiten möglichst schnell zu erkennen.

Projektarbeit: Seit Frühjahr 2019 nimmt die Schule mit finanzieller Unterstützung der Verbands­gemeinde und der Gemeinden des Schulbezirks an dem Projekt „Kulturelle Bildung und Demokratieförderung auf dem Lande – KuBi:Land – auf dem Weg zur ­Kulturschule“ teil.

Allgemein: Nach dem regulären Unterrichtsende besteht ab dem Schuljahr 2021/2022 die Möglichkeit für eine Betreuung am Nachmittag ab 12.00 Uhr bzw. 13.05 Uhr bis 14.30 Uhr. Hier werden eine Hausaufgabenbetreuung sowie Spiel- und Freizeitaktivitäten angeboten. Im Schuljahr 2020/2021 findet das Betreuungsangebot für die Schüler des ersten und zweiten Schuljahres von 12.00 Uhr bis 13.05 Uhr statt.

Schreiben und lesen:
Als erste Schrift erlernen die Kinder die Druckschrift. Die Kinder kennen die Schrift aus ihrer Umwelt und können so schnell bereits gelernte Buch­staben (bzw. Laute) in Büchern oder Zeitungen, auf Straßen­schildern etc. ­wiedererkennen. Das Lehrwerk, das im ersten Schuljahr von uns verwendet wird, arbeitet mit der Silbenschrift, d.h. die verschiedenen ­Silben werden ­abwechselnd mit blauem und rotem Stift geschrieben. Diese Methode erleichtert das Lesenlernen und unterstützt von Anfang an die richtige Rechtschreibung.

Galerie